Präsenz-Gottesdienste abgesagt
Kirche bleibt angesagt

Angesichts der 3. Pandemiewelle hat unser Kirchenvorstand schweren Herzens, doch in Verantwortung für die Gesundheit unserer Kirchenbesucher*innen Präsenz-Gottesdienste bis auf Weiteres abgesagt.

Unsere Stadtkirche bleibt offen für Sie:
täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr.

Wir laden Sie ein, stille Andacht zu halten, eine Fürbittenkerze anzuzünden
und eine Besinnung oder ein MutMachWort mitzunehmen.

Digitale Gottesdienste finden Sie hier

Oder lassen Sie sich inspirieren auf unserer Homepage.
Sie sind herzlich willkommen.

 

 

Stehauf-Menschen

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

vielleicht sind auch Sie schon einmal einem Men­schen begegnet, der trotz schwerster Krise oder Krankheit eine Zuversicht und Lebensfreude ausstrahlt, die beeindrucken.

Ich staune immer wieder, wenn ich so jemanden treffe mit dieser Widerstandskraft zum Guten. An solchen Menschen scheinen alle Schwierigkeiten folgenlos vorüber zu gehen. Es sind Stehauf-Menschen.

In der Psychologie nennt man dieses Phänomen „Resilienz“. Dabei ist Resilienz weniger als Schutzschild zu verstehen, sondern vielmehr als Gabe, in Schwierigkeiten Herausforderungen zu sehen und zu glauben, dass man selbst aus der bösesten Sache irgendwie doch noch gut heraus kommen kann.

Martin Luther hat dies in einem deftigen Bild veranschaulicht: Aus Mist kann Dünger werden. Aus dem Alten, das uns stinkt, kann Neues wachsen. Aber was fördert diese Verwandlung von Bösem zum Guten?

Die Resilienzforschung sagt: heilsame Beziehungen! Gerade auch die Einbindung in eine religiöse Gemeinschaft. Menschen, die mit uns Werte und Überzeugungen teilen und der Glaube an einen Gott, der trägt – auch dann, wenn nichts mehr hält.

„Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen.“ Ein steiler Satz, den Paulus uns als Christengemeinde im Römerbrief hinterlassen hat.

Aber zum einen weiß er, wovon er redet: Hat er doch auf seinen weiten Missionsreisen Krankheit, Gefängnis und Gefahren durchleben müssen. Dennoch bleibt er guten Mutes.

Zum andern gab und gibt es immer wieder Menschen mit ähnlichen Erfahrungen. Ich denke da an Nelson Mandela, der mit Lebensmut und Lebenskraft alle Demütigungen der Gefangenschaft überwindet und schließlich zu einem weisen und geachteten Staatspräsidenten wird. Oder Dietrich Bonhoeffer: Er schreibt aus der Nazi-Haft Verse, die Menschen bis heute berühren und bewahren: „Von guten Mächten wunderbar geborgen, erwarten wir getrost, was kommen mag. Gott ist bei uns am Abend und am Morgen und ganz gewiss an jedem neuen Tag“.

Ja, er ist bei uns, selbst wenn wir´s nicht spüren: der Gott, der in Jesus Christus für uns und mit uns durchs Leiden geht. Der um die Zumutung des Leides weiß, aber auch um dessen Verwandlung.

„Eure Traurigkeit soll in Freude verwandelt werden“, verheißt uns der, welcher selbst diese Verwandlung durchlitten und durchlebt hat – Jesus Christus.

Auch wenn es kein Automatismus ist, sondern Wunder bleibt, dass unsere Traurigkeit sich in Freude verwandelt, wird dies doch immer wieder dort erfahrbar, wo Menschen sich einlassen auf unser Schicksal und uns Mut machen zum Leben. Und dort, wo wir uns auf einen Gott einlassen, der uns diese wunderbare Kraft schenkt, aus aller Niedergeschlagenheit aufzustehn!

 

Ihr Pfarrer
                  Frank Seeger

 

 

Oster-Licht-Aktion

Der Herr ist Auferstanden. Sein Licht des Lebens begleitet uns! Auch wenn wir uns in diesem Jahr nicht in der Osternacht versammeln und gemeinsam Gottesdienst feiern konnten, verbreitete sich die leuchtend helle Freudenbotschaft von der Auferstehung dennoch.

Nachdem vor der Morgendämmerung an Ostersonntag die neue Osterkerze entzündet wurde, haben viele Menschen an den beiden Osterfeiertagen die Möglichkeit genutzt, diese flammende Botschaft mit nach Hause zu nehmen. Mithilfe von kleinen Kerzen, an der Osterkerze entzündet, erstrahlte auf diesem Wege das Hoffnungslicht des lebendigen Christus auch daheim.

Die Osterkerze - ein leuchtendes Symbol: Keine Nacht ist zu finster, keine Lebenssituation zu dunkel, als dass wir es erfahren und an der Osterkerze immer wieder neu auch sehen können: Jesus Christus ist das Licht der Welt. Ein Licht, das auch unser Leben erhellt. Der Herr ist auferstanden - er ist wahrhaftig auferstanden!

                                                                Jan Heidrich

 

 

 

Unsere Gemeinde bekommt Nachwuchs

Liebe Gemeinde,

ich freue mich Ihnen in so schwierigen Zeiten eine freudige Ankündigung machen zu können. Ich bin schwanger und erwarte im April mein erstes Kind. Wundern Sie sich also nicht, wenn es demnächst selbst für Corona-Verhältnisse etwas ruhiger im Bereich Kinder, Jugend und Familien zugeht. Aber keine Sorge, ich werde mich dienstlicherseits nicht lange aus dem Gemeindeleben zurückziehen. Mein Partner und ich, wir werden uns die Elternzeit teilen, sodass ich schon nach den Sommerferien wieder im Einsatz sein werde, um das Angebot unserer Stadtkirchengemeinde mitzugestalten.


Herzliche Grüße

Talena Macri (Gemeindepädagogin)

 

P.S.: Für die Zwischenzeit kann hier unsere KiGo-Post kostenlos abonniert werden.

 

 

 

Schutzengel in Zeiten von Corona

Unser Gemeindemitglied Karl-Heinz Sauer hat in seiner Hobbykünstler-Werkstatt Schutzengel in drei verschiedenen Größen hergestellt. Jeder Engel ist durch die unterschiedliche Maserung des verwendeten Fichten- und Lärchenholzes ein Unikat. Einige Engel sind in der Stadtkirche ausgestellt.

Verkauf im Gemeindebüro neben der Kirche, montags bis freitags zwischen 10 und 15 Uhr, Preis: ab 10 Euro.
Den Erlös spenden wir der  Corona-Nothilfe gegen Armut des Diakonischen Werkes Odenwald.

 

 

 

Möchten Sie wohltätige Projekte
unserer Landeskirche unterstützen?

Dann klicken Sie hier

 

 

 

Mut Mach Worte Teilen

"Habe ich dir nicht geboten: Sei getrost und unverzagt? Lass dir nicht grauen und entsetze dich nicht; denn der Herr, dein Gott, ist mit dir in allem, was du tun wirst." - Josua 1,9

MutMachWorte zum Mitnehmen auf bunten Karten liegen für Sie auf dem Taufstein unserer Stadtkirche. Sie ist täglich geöffnet.

Senden Sie uns bitte Ihr MutMachWort und helfen Sie so auch anderen Menschen.

Hier erfahren Sie mehr

 

 

Full BG Kirche Michelstadt